Telefon: 03561 540727
Burnout: Was tun, wenn nichts mehr geht
AdobeStock/New Africa
Symbolbild

Von Müdigkeit und andauernder Energielosigkeit bis zur Überforderung: Burnout-Betroffene fühlen sich so erschöpft, dass nichts mehr geht. Mit diesen Tipps aus Ihrer Apotheke erkennen Sie Anzeichen, können rechtzeitig vorbeugen und sich besser um sich selbst sorgen.

Ständige Erreichbarkeit, Hektik und Zeitnot im Alltag, Druck in Arbeitswelt und Familie – es gibt kaum jemanden, der sich nicht schon einmal ausgebrannt gefühlt hat. Die Covid-Pandemie hat die Überforderung in den letzten Jahren noch verstärkt. Kurz: Burnout ist in aller Munde.

Was ist Burnout?

Burnout (Englisch: to burn out = ausbrennen) ist kein neues Phänomen. Schon 1974 hatte der amerikanische Psychotherapeut Herbert J. Freudenberger den Zustand, der unter anderem mit anhaltender, emotionaler Erschöpfung, Überforderung, die mit körperlichen Beschwerden verbunden sind, als Problem von in Sozialberufen tätigen Menschen beschrieben. Auch wenn die Corona-Pandemie deren Belastung so verstärkt hat, dass laut einer Studie 2020 56 Prozent der Ärzte und 57 Prozent aller Pfleger über Burnout-Symptome klagten, ist es nicht nur ein Thema dieser Berufsgruppen. Laut Statistik waren 2020 rund 180.000 Betroffene in Deutschland mit etwa 4,5 Millionen Krankheitstagen arbeitsunfähig.

Gesundheitsproblem, aber keine Krankheit

Wie viele genau von Burnout betroffen sind, ist unklar, weil es kein einheitliches Beschwerdebild gibt. Deshalb ist Burnout bis heute nicht als „Krankheit“ anerkannt. Dennoch ist das Gesundheitsproblem sehr ernst zu nehmen und wird häufig unterschätzt.

Welche Anzeichen deuten auf Burnout hin?

Beschwerden lassen sich in drei Bereiche bündeln:

  • Emotionale und körperliche Erschöpfung: Betroffene sind dauerhaft erschöpft und haben kaum Energie. Das Wochenende reicht nicht, um sich zu erholen. Dazu dominieren Ärger, Enttäuschung, Wut oder Ohnmacht. Auch körperlich macht sich die Erschöpfung bemerkbar. Betroffene neigen zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopf- und Rückenschmerzen oder einer vermehrten Anfälligkeit für Infekte.
  • Depersonalisation/ Distanzierung /Zynismus: In Bezug auf das Arbeitsumfeld macht sich Frustration breit. Das führt zu einer Distanzierung zur eigenen Tätigkeit und Abwertung gegenüber sich selbst oder gegenüber den Kollegen. Zynismus, Spott oder Missachtung der Gefühle anderer Menschen entstehen. Häufig wird auch ein Gefühl, sich selbst als fremd oder verändert zu erleben (Depersonalisation) beobachtet.
  • Verringerte Leistungsfähigkeit: Die Leistungsfähigkeit lässt nach und Betroffene haben Angst, den Anforderungen des Lebens nicht mehr gewachsen zu sein. Manche neigen zu Überstunden oder Wochenendarbeit, andere sind antriebslos und gereizt, die Konzentration lässt nach, wieder andere konsumieren Medikamente oder Drogen, um ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Depression ist nicht gleich Burnout

Da Beschwerden wie Erschöpfung oder verringerte Leistungsfähigkeit auch bei Depression auftreten, verwechseln viele Burnout mit einer Depression. Allerdings beziehen sich bei Depression die negativen Gedanken und Gefühle auf alle Lebensbereiche, nicht nur auf die Arbeit. Zudem können Symptome wie mangelndes Selbstwertgefühl, Hoffnungslosigkeit bis hin zu Selbstmordgedanken auftreten. Diese werde nicht als typische Burnout-Anzeichen gesehen. Beim Burnout wird in der Regel geschaut, woher die Erschöpfungssymptome kommen, die Ursachen stehen hier im Mittelpunkt. Allerdings kann ein Burnout-Syndrom auch mit einer Depression einhergehen.

Wie entsteht Burnout?

So vielfältig wie die Symptome, so groß ist auch die Bandbreite der Ursachen. Zu einem Burnout kann beispielsweise eine längerfristige Arbeitsüberforderung führen. Chronischer Stress ist häufig der Beginn eines Burnout-Syndroms.

Andere Ursachen können sein:

  • Mangelnde Wertschätzung
  • Ständige Erreichbarkeit
  • Zu viel oder zu wenig Verantwortung
  • Mangelnde Unterstützung bei Kollegen oder im privaten Bereich
  • Zu viel Überwachung oder mangelnde Kontrolle
  • Zu hohe Leistungserwartungen
  • Zu geringe Einflussmöglichkeiten und Aufstiegschancen
  • Mobbing
  • Zeitnot und Hektik

Der Umgang mit Belastungssituationen hängt einerseits von den Belastungen selbst ab, andererseits spielen die Fähigkeit der Betroffenen zur Bewältigung der belastenden Situation eine Rolle. So kann etwa eine genetische Vorbelastung zu einer geringeren Belastbarkeit beitragen. Auch eine überhöhte Bedeutung der Arbeit für den Selbstwert und der Hang zum Perfektionismus können zusätzlich Druck machen.

Wann zum Arzt?

Ersten Anzeichen eines Burnouts sollten Betroffene ernst nehmen und ihre Apotheke oder den Hausarzt aufsuchen. Dort wird abgeklärt, ob es für die Beschwerden körperliche Ursachen gibt oder nicht.

Vorbeugung: Tipps zu Entspannung und Stressausgleich

Ob das Lesen eines Buchs, das Hören von Musik oder Spaziergänge – wichtig ist, Entspannung ins Leben zu holen. Bewährt haben sich auch Techniken wie Autogenes Training, die Progressive Muskelrelaxation nach Edmund Jacobsen oder das Mindful Based Stress Reduction, kurz MBSR genannt. Die Entspannungsmethoden verringern bereits bestehende psychosomatische Beschwerden wie Spannungskopfschmerzen oder Verdauungsbeschwerden. Man kann sie zudem gezielt in Stresssituationen einsetzen. Yoga, Meditation und Vorstellungsübungen wirken ebenfalls positiv auf den Organismus.
Setzten Sie Prioritäten und akzeptieren Sie, dass manche Dinge unvollkommen erledigt bleiben. Delegieren Sie Arbeiten an andere, auch wenn diese vielleicht nicht so erledigt werden, wie Sie es tun würden. Denken Sie positiv, und lerne Sie mal „Nein“ zu sagen. Achten Sie auf genügend Pausen im Alltag.
Die Zeit mit Freunde und Familie kann einen Ausgleich zum Arbeitsleben schaffen. Pflegen Sie Kontakte und starten Sie ein neues Hobby.
Dazu gehören eine ausgewogene Ernährung und regelmäßiger Sport. Bewegung baut Stresshormone ab und hilft gegen Kopf-, Rückenschmerzen oder Schlaflosigkeit. Nikotin, Koffein, Alkohol und Zucker sollten hingegen vermieden werden. Achten Sie auf ausreichend Schlaf und rechtzeitiges Abschalten vor dem Zu-Bett-Gehen.

Unterstützende pflanzliche und homöopathische Mittel

In Ihrer Apotheke gibt es eine Reihe von Arzneipflanzen, die schon lange gegen stressbedingte Erschöpfungssymptome und Nervosität eingesetzt werden. Ihre Wirkung wurde in Studien überprüft und sie erhalten diese Arzneimittel immer in der gleichen Qualität.

Passionsblume und hochkonzentriertet Arzneilavendel in Tabletten bzw. Kapseln wirken angstlösend, beruhigend und gegen Reizbarkeit. Da sie nicht müde machen, können Sie auch tagsüber eingenommen werden.

Baldrian, Hopfen und Melisse haben eine beruhigende und schlaffördernde Wirkung. Je nach Konzentration kann man sie für den Tag oder für die Nacht einnehmen. Rosenwurz erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers, um sich Belastungssituationen besser anzupassen
In Zeiten mit hoher körperlicher und/ oder psychischer Belastung steigt der tägliche Bedarf an Mineralstoffen und Spurenelementen. Magnesium benötigt der Körper, dass die Muskeln und Nervenzellen optimal arbeiten können. Hochdosierte Magnesiumpräparate gibt es in Form von Tabletten, Direktgranulat, Lutschtabletten oder Brausetabletten.

Die B-Vitamine, vor allem Vitamin B12, spielen bei erhöhter Belastung und Stress eine große Rolle für die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit unseres Körpers. Am sinnvollsten ist ein Vitamin B Komplex, da die B-Vitamine „Hand-in-Hand“ arbeiten. Auch bestimmte Aminosäuren (z.B. Taurin, Tyrosin, 5-HTP) helfen kurz- und langfristig bei Erschöpfung und füllen die Energiereserven wieder auf. Verschieden zusammengestellte Kombinationen gibt es als Granulat, Tabletten oder Trinkfläschchen in Ihrer Apotheke.
Als Tees haben sich Baldrian und Melissenblätter bei innerer Unruhe bewährt. Passionsblumenkraut hilft bei Erschöpfung und Stress.

Auch Düfte können Helfen, Stress zu reduzieren. Wichtig ist es, beim Kauf darauf zu achten, dass es sich um reine natürliche Essenzen, möglichst aus kontrolliert biologischem Anbau, handelt. Probieren Sie:

Lavendel bei Stress, Unruhe und Schlafstörungen
Neroli-Öl bei seelischen Belastungen, Stress
Orangenessenz bei Angst und zur Beruhigung der Nerven
Palmarosa bei Überlastung, Kummer, Ängsten, innerem Druck und Stress
Pfefferminz-Öl für Konzentration und Entspannung
In der Homöopathie gibt es eine Vielzahl von Substanzen, die eingenommen werden können. Dazu gehören unter anderem<.

Arsenicum album D12 bei Kraftlosigkeit und Erschöpfung
Zincum metallicum D10 bei allgemeiner nervlicher Schwäche mit geistiger Erschöpfung
Causticum Hahnemanni D12 gegen langsam fortschreitenden Verlust der Lebenskraft, Hoffnungslosigkeit und Traurigkeit

In der Regel empfehlen sich hier fertig zusammen gestellte Kombinationen z.B. mit Passionsblume, Hopfen und Coffea arabica, die bei innerer Unruhe und Nervosität helfen.

Eine Kombination mit Aurum metallicum, Ferrum Quarz und Kalium phosphoricum stabilisiert das innere Gleichgewicht. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern persönlich zur Burnout-Vorbeugung und Stressreduzierung.

Entspannungsbad

Gönnen Sie ab und zu ein erholsames Bad. Rosmarin und Eukalyptus wirken belebend und muskelentspannend, abends sind ätherische Öle mit Lavendel, Rose oder Orangenblüten zur Entspannung geeignet.

Volker Krüger,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

60% gespart

PARACETAMOL-ratiopharm

500 mg Tabletten 1)

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen, Fieber.

PZN 1126111

statt 3,70 2)

20 ST

1,49€

Jetzt bestellen
31% gespart

NASIVIN

Nasenspray o.Kons.Erw.u.Schulkinder 1)

Bei akutem Schnupfen, allergischem Schnupfen und anfallsweise auftretendem Fließschnupfen.

PZN 13246062

statt 7,25 2)

10 ML (499,00€ pro 1l)

4,99€

Jetzt bestellen
40% gespart

HOGGAR

Night Tabletten 1)

Zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen.

PZN 4402066

statt 16,52 2)

20 ST

9,99€

Jetzt bestellen
42% gespart

LOPERAMID-ratiopharm

akut 2 mg Filmtabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung von akuten Durchfällen für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren.

PZN 251191

statt 5,20 2)

10 ST

2,99€

Jetzt bestellen
35% gespart

NARATRIPTAN-ratiopharm

bei Migräne Filmtabletten 1)

Migräne wird langanhaltend gelindert. Auch gegen begleitende Krankheitssymptome wirksam. Mit dem gut verträglichen Migräne- Wirkstoff Naratriptan.

PZN 9321616

statt 9,28 2)

2 ST

5,99€

Jetzt bestellen
21% gespart

RIOPAN

Magen Gel Stick-Pack 1)

Zur Neutralisierung überschüssiger Magensäure. Bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden.

PZN 8592939

statt 16,48 2)

20X10 ML (64,95€ pro 1l)

12,99€

Jetzt bestellen
23% gespart

KADEFUNGIN

3 Kombip.20 g Creme+3 Vaginaltabl. 1)

Creme und Vaginaltabletten. Bei Scheidenpilz.

PZN 3766139

statt 12,97 2)

1 ST

9,99€

Jetzt bestellen
22% gespart

FAKTU

lind Hämorrhoidensalbe 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei Hämorrhoiden. Inklusive Applikator.

PZN 17836435

statt 12,85 2)

25 G (399,60€ pro 1kg)

9,99€

Jetzt bestellen
34% gespart

LORANOPRO

5 mg Filmtabletten 1)

Zur Behandlung von Heuschnupfen.

PZN 13917740

statt 12,07 2)

18 ST

7,99€

Jetzt bestellen
19% gespart

ANTI-BRUMM

forte Pumpzerstäuber

Hält wirkungsvoll Insekten fern. Mit Langzeit-Schutz.

PZN 2830585

statt 19,70 3)

150 ML (106,60€ pro 1l)

15,99€

Jetzt bestellen
20% gespart

BION3

Energy Weichgummis

Nahrungsergänzungsmittel für Erwachsene mit 8 Vitaminen, Magnesium und Bakterienkulturen.

PZN 18860192

statt 19,99 3)

60 ST

15,99€

Jetzt bestellen
23% gespart

WEPA

7 Tage Compact Wochenmagazin weiß

Praktischer Medikamentendosierer mit 7 einzelnen Tagesboxen für jeden Wochentag. Übersichtliche Aufbewahrung farbiger Tabletten.

PZN 18878016

statt 16,98 3)

1 ST

12,99€

Jetzt bestellen
38% gespart

LADIVAL

allergische Haut Gel LSF 30

Sonnenschutz speziell für empfindliche und allergische Haut. Wasserfestes Gel für sofortigen Schutz vor UV-Strahlen und Hautirritationen.

PZN 3373492

statt 24,30 3)

200 ML (74,95€ pro 1l)

14,99€

Jetzt bestellen
33% gespart

NUROFEN

400 mg Weichkapseln 1)

Zur Anwendung bei Erwachsenen, bei leichten bis mäßig starken Schmerzen.

PZN 16225037

statt 10,48 2)

20 ST

6,99€

Jetzt bestellen
46% gespart

VITAMIN

B-KOMPLEX-ratiopharm Kapseln

Nahrungsergänzungsmittel mit allen Vitaminen des B-Komplexes.

PZN 4132750

statt 23,95 3)

60 ST

12,99€

Jetzt bestellen
47% gespart

DICLOX

forte 20 mg/g Gel 1)

Schmerzgel zur Behandlung von akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen.

PZN 16705004

statt 18,98 2)

100 G (99,90€ pro 1kg)

9,99€

Jetzt bestellen
57% gespart

GINKOBIL-ratiopharm

120 mg Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei geistigen Leistungsstörungen und Durchblutungsstörungen.

PZN 6680881

statt 92,99 2)

120 ST

39,99€

Jetzt bestellen
23% gespart

GINKGO

DOPPELHERZPHARMA 120 mg Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel mit Ginkgo-biloba-Blätter Trockenextrakt. Zur Anwendung bei leichter Demenz und altersbedingter kognitiver Beeinträchtigung.

PZN 18746102

statt 59,64 2)

120 ST

45,99€

Jetzt bestellen
38% gespart

GESUNDFORM

Magnesium 300 Filmtabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium.

PZN 4779173

statt 20,95 3)

120 ST

12,99€

Jetzt bestellen
28% gespart

MYKOSERT

Creme bei Haut- und Fußpilz 1)

Lokales Breitbandantimykotikum. Zur Behandlung von Haut- und Fußpilzerkrankungen.

PZN 15579721

statt 12,45 2)

20 G (449,50€ pro 1kg)

8,99€

Jetzt bestellen
19% gespart

GRANU

FINK Femina Kapseln 1)

Zur Stärkung oder Kräftigung der Blasenfunktion bei Blasenschwäche.

PZN 3046327

statt 49,10 2)

120 ST

39,99€

Jetzt bestellen
26% gespart

WOBENZYM

magensaftresistente Tabletten 1)

Entzündungshemmendes Arzneimittel zur unterstützenden Enzymtherapie bei Arthrose, Verletzungen und Entzündungen.

PZN 13751831

statt 49,77 2)

100 ST

36,99€

Jetzt bestellen
38% gespart

MEDIGEL

WUND- UND HEILGEL

Zur Behandlung akuter und chronischer Wunden.

PZN 18495551

statt 7,99 3)

20 G (249,50€ pro 1kg)

4,99€

Jetzt bestellen
30% gespart

SOVENTOL

Hydrocortisonacetat 0,5% Creme 1)

Bei mäßig ausgeprägten geröteten entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen.

PZN 10714350

statt 9,97 2)

15 G (466,00€ pro 1kg)

6,99€

Jetzt bestellen
30% gespart

VOMEX

A Dragees 50 mg überzogene Tabletten 1)

Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen.

PZN 4274616

statt 8,50 2)

20 ST

5,99€

Jetzt bestellen
20% gespart

PHYSIOGEL

Calming Relief Anti-Röt.Tagescre.LSF 25

Tägliche reichhaltige, intensive Pflege bei gereizter Gesichtshaut.

PZN 19077235

statt 24,90 3)

40 ML (499,75€ pro 1l)

19,99€

Jetzt bestellen
35% gespart

CALCIUM

SANDOZ Sun Brausetabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Calcium, Beta-Carotin, Vitamin C und E. Mit Orangen-Citrusgeschmack.

PZN 729971

statt 10,80 3)

20 ST

6,99€

Jetzt bestellen
33% gespart

MOMETAHEXAL

Heuschnupfenspray 50µg/Spr.140 Spr.St 1)

Befreit die Nase 24 Stunden von Heuschnupfen-Symptomen.

PZN 11697286

statt 22,24 2)

18 G (832,78€ pro 1kg)

14,99€

Jetzt bestellen
28% gespart

CETAPHIL

Sun Daylong Kids SPF 50+ liposomale Lot.

Premium-Sonnenschutz für empfindliche Kinderhaut.

PZN 14237160

statt 24,95 3)

150 ML (119,93€ pro 1l)

17,99€

Jetzt bestellen
50% gespart

ELACVITAL

Vitamin B-Komplex Filmtabletten

Enthält 8 wichtige B-Vitamine, unterstützt Nervensystem und Energiestoffwechsel, für Vegetarier und Veganer geeignet.

PZN 19212236

statt 19,99 3)

60 ST

9,99€

Jetzt bestellen
44% gespart

Anzeige

elacvital Magnesium 400 mg

Unterstützt Muskeln, Nerven und Energiestoffwechsel. Ideal bei erhöhtem Magnesiumbedarf.

PZN 19212213

statt 17,99 3)

60 ST

9,99€

Jetzt bestellen
33% gespart

ARTELAC

Splash MDO Augentropfen

Schützende Pflege für trockene, gereizte und brennende Augen, auch für Kontaktlinsenträger geeignet.

PZN 7707027

statt 16,45 3)

1X10 ML (1099,00€ pro 1l)

10,99€

Jetzt bestellen
37% gespart

ELMEX

GELEE 1)

Zur Vorbeugung gegen Karies und zur Behandlung überempfindlicher Zahnhälse. Ab 6 Jahre.

PZN 3120822

statt 15,97 2)

25 G (399,60€ pro 1kg)

9,99€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

MERIDOL

Parodont-Expert Zahnpasta

Stärkt die Widerstandskraft des Zahnfleischs, sogar gegen Parodontitis.

PZN 12442269

75 ML (66,53€ pro 1l)

4,99€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

MERIDOL

Parodont-Expert Mundspülung

Hilft die Widerstandskraft des Zahnfleischs gegen die Ursache von Zahnfleischbluten, Parodontitis und Zahnfleischrückgang zu stärken.

PZN 18435098

400 ML (14,97€ pro 1l)

5,99€

Jetzt bestellen
29% gespart

CANEPHRON

Uno überzogene Tabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei leichten Beschwerden der Harnwege.

PZN 13655004

statt 23,91 2)

30 ST

16,99€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schiller Apotheke

Kontakt

Tel.: 03561 540727

Fax: 03561 540718


E-Mail: info@schillerapothekeguben.de

Internet: http://www.schiller-apotheke-guben.de/

Schiller Apotheke

Friedrich-Schiller-Straße 5d

03172 Guben

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 18:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de